News

Pädagogisches Konzept

Ein pädagogisches Konzept kann nur dann für ein Kind wertvoll und sinnvoll anwendbar sein, wenn es die Ganzheitlichkeit des Einzelnen in den Vordergrund stellt. Das heißt, nur unter Berücksichtung der individuellen Biographie und Tagesform eines Kindes, kann nachhaltiges Lernen stattfinden. Müde, hungrige, traurige, verstörte oder verängstigte Kinder können nicht im gleichen Maße Aufmerksamkeit aufbringen wie andere. 

Die hier aufgeführten Bausteine verstehen sich nicht, als im Einzelnen anwendbare Elemente, sondern sind flexibel miteinander verknüpft, aufeinander abgestimmt und individuell anwendbar.

Altersgemischtes Lernen

Seit dem Schuljahr 05/06 unterrichten wir alle Schülerinnen und Schüler in altersgemischten Gruppen (Altersgemischte Ganztagsklassen und altersgemischte Halbtagsklassen). Das bedeutet für die Kinder, dass sie zunächst 1 bis 3 Jahre lang (in der Regel zwei Jahre) in der Eingangsstufe, danach zwei Jahre lang in der Aufbaustufe lernen. In den Halbtagsklassen ist das jahrgangsgemischte Lernen so organisiert, dass die Kinder zunächst die Schuleingangsphase in einer Klasse erleben und anschließend in eine Aufbauklasse 3/4 wechseln. Die Schülerinnen und Schüler der altersgemischten Ganztagsklassen werden im Klassenverband Jahrgang 1 bis 4 unterrichtet, verbleiben also vier Jahre lang in der gleichen Lerngruppe.

weitere Informationen zum altersgemischten Lernen

Ganztagsklassen

Seit dem 15.09.2003 ist unsere Schule Offene Ganztagsgrundschule. Die Kinder, die in den Ganztagsklassen leben und lernen, sind von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:15 Uhr und freitags bis um 15:00 Uhr in der Schule.

Gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrerinnen sind die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf e.V. für die Ganztagsklassen zuständig. Über den Tag verteilt, orientiert am Biorhythmus Ihres Kindes, finden Lern-, Förder-, Spiel- und Freizeitangebote statt. Statt Hausaufgaben bieten Lehrerinnen individuelle Förderangebote zur Ergänzung und Nachbereitung von Unterrichtsinhalten.

Es gibt zahlreiche Angebote von Künstlern, Sportlehrern, Musikpädagogen, Waldpädagogen und anderen Fachleuten, die Lernangebote unterstützen und Freizeitqualität bieten.

In den Ferien findet für angemeldete Kinder ein attraktives Programm von 8:00 - 16:00 Uhr, freitags bis 15:00 Uhr statt. Generell deckt das Ferienangebot sechs der insgesamt 12 Ferienwochen ab. Die Schließungstage im Jahr betragen 30 Tage. Wir bieten Ihren Kindern ein Ferienprogramm immer in der ersten Hälfte der Ferienzeit.

-        Herbstferien               (Erste von zwei Wochen)

-        Winterferien              (Erste von zwei Wochen)

-        Sommerferien            (ersten Drei von sechs Wochen)

-        Osterferien                 (Erste von zwei Wochen)

Zur Offenen Ganztagsschule können Sie Ihr Kind im Sekretariat der Schule anmelden. Alle Informationen über die finanzielle Abwicklung erhalten Sie ebenfalls dort.

Hausaufgaben

Hausaufgaben werden nur in den Halbtagsklassen der Eingangs- und Aufbauklassen vorgegeben. Für die Ganztagsklassen erübrigte sich diese Form der Übung durch ein neues Konzept von selbst. In den altersgemischten Ganztagsklassen sind die Hausaufgaben ersetzt durch individuelle Lern- und Förderzeiten.

Snoezelen an der GGS Richardstraße

Die veränderten Lebensbedingungen der Kinder in unserer oft hektischen, schnelllebigen Zeit beeinträchtigen die Entwicklung vieler Kinder. Der Alltag der Kinder ist mehr denn je geprägt von Reizüberflutung, Wahrnehmungsdefiziten und hohem Stress-Potential. Diese Veränderungen verlangen auch von der Grundschule Neuerungen, um ihnen noch gerecht werden zu können.

Aus diesem Grund hat die GGS Richardstraße einen Snoezelraum konzipiert und aufgebaut, in dem ein Ausgleich geschaffen werden kann und neue Wahrnehmungserfahrungen ermöglicht werden, die zum geistigen und körperlichen Wohlbefinden der Kinder beitragen sollen.

und viele weitere Informationen zum Snoezelkonzept