Leben! - Lernen!

Aktuelle Informationen

30.11.2017

Die neue Startseite 'Neues aus den Klassen' lädt zum Besuch ein

Die Startseite für die Übersicht "Neues aus den Klassen" wurde neu gestaltet und lädt Euch zum Besuch ein!
[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

(einfach auf das Bild klicken)

23.11.2017

Orchester Proben Wochenende im November 2017

In diesem Schuljahr jährt es sich bereits zum vierten Male.

Das Orchester der GGS Richardstraße, bestehend aus allen Viertklässler Kindern der insgesamt 11 Klassen, probt an einem Wochenende gemeinsam für ihren großen Auftritt in der St. Michael Kirche.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Gemeinsam mit dem Chor der GGS Gumbertstraße und dem Musikkreis des St. Raphael Hauses werden verantwortlich durch die Instrumentallehrerinnen und Lehrern Instrumentalstücke und Gesang intensiv eingeübt.

Am frühen Freitagmorgen, dem 17.11.17 wurden unsere Kinder samt Gepäck und ihren Instrumenten mit dem Reisebus in die Jugendherberge nach Velbert gebracht…….. (aber lesen Sie selbst, wie es ein teilnehmendes Kind schildert….)

Hallo liebes Tagebuch

Es handelt sich heute um die Orchester Fahrt.

Also, wir waren erstmal in der Schule und wir mussten erstmal die Zimmer aufteilen, dann war der Bus da.

Auf der Fahrt haben mein Freund und ich ein Buch gelesen, nach einer halben Stunde waren wir endlich da.

5 Minuten später mussten wir Betten beziehen und das konnten wir nicht so gut, aber zum Glück war eine Lehrerin da und hat uns geholfen.

Danach mussten wir direkt proben, dann hatten wir wenig Zeit in unseren Zimmern zu spielen.

Dann war schon Mittag, das Essen war lecker, denn es gab Lasagne. Danach mussten wir wieder proben und wieder, dann war Abendessen, das auch lecker war, dann durften wir uns ausruhen.

Später kam die Nachtwanderung, die war cool, dann kam plötzlich Schlamm, aber dann kamen wir an einen Spielplatz.

Etwas später mussten wir zur Jugendherberge zurück, dann haben wir geschlafen.

Am nächsten morgen mussten wir das letzte mal proben. Es gab dann noch Frühstück, dann haben wir uns angezogen. Wir gingen runter, der Bus war da und wir haben die Sachen eingepackt. Dann sind wir in die Schule gefahren.

Das war meine Orchester Fahrt. ENDE

Von Armin – Mäuse Klasse (Jahrgang 4)

20.11.2017

Sankt Martin 2017

Es ist auch in diesem Jahr wieder ein Fest gewesen, das von der Stimmung her alle anderen, unterjährigen Feste in den Schatten stellt.

Ab 15:00 Uhr duften frische Waffeln, alle Klassen sind geschmückt und die wunderschönen  selbstgebastelten Laternen werden ausgestellt.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Das Licht ist gedämmt und die Musik zum Fest wird gespielt oder gesungen, ganz wie es beliebt.

Überall im Haus sieht man nun Eltern und Kinder mit leuchtenden Augen, sich die Laternen-Ausstellung in jeder Klasse anschauen. Waffeln und Kinderpunsch verkaufen engagierte Eltern des Fördervereines auf dem Schulhof.

Um 16:30 Uhr treffen sich dann die Klassen zur Aufstellung zum Laternen Umzug. Die Elternhelfer der Klassen sorgen dafür, dass die Kinder in ihrer Klasse zusammen laufen können. Alle Angehörigen versammeln sich hinter der letzten Schulklasse. Endlich ist es soweit, der Sankt Martin kommt auf den Schulhof geritten um den Zug anzuführen. Zwei Blaskapellen reihen sich zwischen den Klassen ein.

Der Umzug wird begleitet von Gesang und Musik und endet mit der Sammlung aller Klassen um das Martinsfeuer und den Bettler herum. Die Martinsteilung wird ebenfalls von Musik und Gesang unterstützt.

Im Anschluss daran gehen alle Kinder noch einmal in ihre Klassen zurück um dort ihren ca. einen Meter großen Weckmann zu teilen.

Das Lehrerkollegium singt "Sunny"

Die Karmuffelklasse schreibt einen Brief an den Oberbürgermeister von Düsseldorf

.

 

und erhält eine Antwort

Brief vom OB Düsseldorf Seite 1   Brief vom OB Düsseldorf Seite 2

Der 2. Lesewettbewerb von Lesepaten MENTOR e.V.

Ein voller Erfolg!

39 Schülerinnen und Schüler der vier Jahrgangsstufen sind von ihren Klassen entsandt worden, sich um gute Plätze beim Vorlesewettbewerb 2016 zu bemühen.

Und das tun sie mit großer Begeisterung und Ernsthaftigkeit. Jedes Kind liest zweimal, erst einen bekannten, eingeübten, dann einen unbekannten Text, den manche sogar besser lesen, da die Bekanntheit dazu verführen kann, ihn herunterzurasseln.

Die Entscheidung über die ersten drei Plätze bei den vier Jahrgangsstufen fällt angesichts der Leistungsdichte wirklich schwer. Am Ende fällt sie doch, und die Kinder akzeptieren die Ergebnisse, wie es aussieht, sportlich fair. Anrührend ist die offensichtliche Hinwendung, der seelische Beistand der jeweils mitgebrachten Begleitungen zu ihren betreuten Kandidaten.

Auffallend, aber auch nicht sehr überraschend, ist der von der ersten zur vierten Klasse abnehmende Anteil der Jungen. Für die Kinder, die Lehrer und die Juroren war es in jedem Fall ein wunderbarer und bereichernder Vormittag. Die zahlreichen Schülerzaungäste draußen an den Fenstern hatten wohl nur ein optisches Vergnügen.

Otto Vowinckel
Lesepate Mentor e.V.

Die Schülerinnen und Schüler, sowie die gesamte Belegschaft der Schule bedankt sich an dieser Stelle noch einmal rechtherzlich für den großartigen Einsatz der Mentorinnen und Mentoren während der letzten Jahre. Ohne den unermüdlichen Einsatz der Lesepaten würde so mancher Impuls Spaß am lesen zu bekommen, keine Nachhaltigkeit haben!

Frühlingsfest am 22.4.16 „Miteinander – Füreinander!“

Das Motto des diesjährigen Frühlingsfestes haben unsere Kinder in Begleitung aller für sie zuständigen Erwachsenen an unserer Schule wirklich sehr ernst genommen. In der Woche vor dem  Frühlingsfest hatten die Schülerinnen und Schüler in den Klassen ausgiebig Gelegenheit, sich mit der Bedeutung dieses Mottos auseinander zusetzen. Und so wurde sich

  • mit Flucht und der Bedeutung von Eigentum
  • mit Akrobatik und Kooperationsspielen
  • mit Kochen und Teilen
  • mit Dienstleitung im Allgemeinen
  • sowie mit unterschiedlichster Literatur zu dem Thema und der inhaltlichen Umsetzung dieser mittels  Theater- und Handpuppenspielen

 befasst!

Die Resonanz aus dem Publikum und generell von allen Besuchern war überwältigend.

Drei Klassen äußerten den Wunsch, den finanziellen Ertrag aus selbst Hergestelltem,  wie Marmelade oder Freundschaftsbänder, für einen guten Zweck zu spenden. Vereine wie Tierheime, Bahnhofsmission oder Kinderhospize stehen für die Kinder in engerer Auswahl. Die Entscheidung wird per Abstimmung in den kommenden Tagen fallen, der Förderverein wird einen Teil seiner Einnahmen dazu tun.

Schon heute freuen wir uns auf weitere Motto-Feste!

Bilder zum Frühlingsfest

Ältere Artikel findet Ihr im Archiv